Kunterbunte Kontraste zu Wasser und zu Land

Agaven, Dornsträucher und meterhohe Kakteen im Inselinnern, steile Felsen an der Nordostküste, fotogene Buchten und Strände im Westen und Süden sowie der Christoffelberg (375 Meter) als Nummer eins der Insel und die postkartenreife Hauptstadt Willemstad mit ihren kunterbunten Kolonialhäusern: Hübsch kontrastreich zeigt sich Curaçao über Wasser.

Berühmt ist das 444 Quadratkilometer große Eiland vor allem für die üppige Vielfalt, die es unter Wasser zu erkunden gibt. Gut zu wissen: Curaçao liegt zwischen Aruba und Bonaire nördlich von Venezuela außerhalb der Hurrikanzone und ist ein autonomes Land innerhalb des Königreiches der Niederlande.

Mit ihrer Kolonialgeschichte und den mehr als 50 verschiedenen Völkern, die hier heute zu Hause sind, verspricht Curaçao auch unverwechselbare Kulturerlebnisse wie den auf der Insel heiß geliebten Karneval oder das Curaçao North Sea Jazz Festival. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken.

Weitere Meldungen

stats