VIR Innovationswettbewerb "Sprungbrett"

fvw-Leser stimmen über VIR-Finalisten ab

Begehrte Trophäen: Auch in diesem Jahr sucht der VIR wieder innovative Start-ups aus der Touristik beim Sprungbrett-Wettbewerb.
VIR
Begehrte Trophäen: Auch in diesem Jahr sucht der VIR wieder innovative Start-ups aus der Touristik beim Sprungbrett-Wettbewerb.

Bei den VIR Online Innovationstagen Ende Juni werden wieder Start-ups ausgezeichnet. Auf fvw.de können Sie – bis zum 29. Mai um 12 Uhr – mit abstimmen und einem der Bewerber zu einem Platz im Finale in Berlin verhelfen.

Eine Bühne für die Touristik-Player von Morgen, das ist der Innovationswettbewerb "Sprungbrett", den der Verband Internet Reisevertrieb (VIR) dieses Jahr zum zwölfen Mal veranstaltet, um die innovativsten Touristik Start-ups auszuzeichnen.

Gekürt wird der VIR Sprungbrett Sieger in der Finalrunde im Rahmen der VIR Online Innovationstage 2019 am 25. und 26. Juni in Berlin. Die Gewinner erwarten Preise im Gesamtwert von gut 38.000 Euro. Fast noch wichtiger ist aber für alle Finalisten die Aufmerksamkeit der rund 300 Touristiker vor Ort. Aus der Vorstellung der Konzepte ergeben sich oft Kooperationsmöglichkeiten mit den etablierten Unternehmen der Reisebranche.

Nun sind Sie gefragt, liebe fvw Leser! Welches der vorgestellten Travel Start-ups ist ihrer Meinung nach am innovativsten und hat am meisten Potenzial? Verhelfen Sie Ihrem persönlichen Favoriten zu einem Platz im Finale auf den VIR Online Innovationstagen 2019 und stimmen Sie ab.

JETZT ABSTIMMEN
Der Innovationswettbewerb "Sprungbrett" zeichnet die innovativsten Start-ups der Touristik aus. In einer Sonderkategorie können die fvw Leser über das beste Start-up abstimmen. Hier geht's zur Gesamt-Übersicht.

Stimmen Sie jetzt 
über Ihren Favoriten ab! 

Verhelfen Sie Ihrem persönlichen Favoriten zu einem Platz im Finale auf den VIR Online Innovationstagen 2019.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats