Tages-Event

VIR und fvw gehen in Berlin auf Start-up-Tour

Mapify ist eines der vier Start-ups, die bei der Tour von VIR und fvw auf dem Programm stehen.
Mapify
Mapify ist eines der vier Start-ups, die bei der Tour von VIR und fvw auf dem Programm stehen.

Ein Tag, vier interessante junge Unternehmen: Am 13. November können Touristiker einen Blick hinter die Kulissen von bekannten Berliner Travel-Start-ups werfen.

Bekannte Start-ups stehen auf dem Programm der Tour, die der Verband Internet Reisevertrieb (VIR) und die fvw erstmals organisieren. Pro Unternehmensbesuch ist eine Stunde Zeit eingeplant, bestehend aus Firmenpräsentation, einer Fragerunde, einer kurzen Tour durch die Firma und einer Viertelstunde Zeit zum Networking. Die Tour findet am 13. November in der Zeit von 10 bis 16.30 Uhr statt.

Der Besuch startet bei Tourlane. Der von Julian Stiefel und Julian Weselek gegründete Reiseveranstalter stellt auf seiner Plattform Kunden individuelle Fernreisen zusammen und will nach einer Finanzierungsrunde von 42 Mio. Euro in diesem Frühjahr stark international expandieren. Zweite Station ist Pincamp, das vom früheren Escapio-Gründer Uwe Frers gestartete Campingportal des ADAC. Pincamp ist ein Informations-, Vergleichs- und Buchungsportal für Campingplätze in Europa.

Die dritte Station ist Omio. Das von Naren Shaam gegründete Unternehmen ist eine Reiseplattform, die es ihren Nutzern ermöglicht, Bahn-, Bus- und Flugverbindungen in ganz Europa zu suchen und zu buchen. Das Reise-Startup wurde 2013 unter dem Namen Go Euro gegründet und Anfang 2019 in Omio umbenannt. In Berlin arbeiten momentan 300 Mitarbeiter aus über 45 Ländern. Die letzte Finanzierungsrunde in Höhe von 150 Mio. US-Dollar wurde im Oktober 2018 abgeschlossen.

Letzte Station ist Mapify. In das Start-up aus Baunatal hat unter anderem die bei zahlreichen Start-ups von Airbnb bis Get your Guide aktive Venture-Capital-Firma Lakestar investiert. Mapify hat eine Plattform entwickelt, auf der Nutzer weltweit Reiseerfahrungen visualisieren, teilen und planen können. Ein von künstlicher Intelligenz gestütztes Datenmanagement stellt alle notwendigen Informationen für die Reise zusammen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt. Die Teilnahmegebühr beträgt für fvw-Abonnenten sowie VIR-Mitglieder 99 Euro, der reguläre Preis beträgt 129 Euro (jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer). Der Transport zwischen den einzelnen Start-ups erfolgt gemeinsam per Bus. Mehr Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.

Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats