Vertrag verlängert

LCC testet NDC-Schnittstelle mit Amadeus

Klaus Schneider
LCC
Klaus Schneider

Lufthansa City Center und der GDS-Betreiber Amadeus vertiefen ihre Zusammenarbeit. Zudem prüft LCC-Chef Klaus Schneider, Flugangebote im neuen Vertriebsstandard NDC über eine Amadeus-Schnittstelle einzubinden.

Der verlängerte Rahmenvertrag gilt für alle rund 300 deutschen Lufthansa City Center (LCC) Reisebüros. Sie werden in den kommenden Jahren weiterhin Amadeus für Beratung und Buchung sowie die Betreuung ihrer Kunden im Geschäftsreise- und Leisure-Segment nutzen, heißt es von beiden Unternehmen. Zusätzlich beabsichtige LCC, das NDC-X-Programm zu unterstützen, in dem Amadeus gemeinsam mit anderen Partnern IT-Lösungen auf Basis des neuen Datenstandards NDC für Flugangebote entwickelt.

LCC sieht sich damit als eines der ersten deutschen Reisebüros, die prüfen, Flugangebote im NDC-Format über eine Amadeus Schnittstelle in ihre Content-Plattform einzubinden und buchbar zu machen. Das NDC-X-Programm von Amadeus bündelt die NDC-Aktivitäten des Unternehmens als IT-Anbieter als auch als Aggregator. An dem Programm nehmen bereits mehrere bedeutende Fluggesellschaften, große Travel Management Companies und Reisebüro-Organisationen sowie Online-Reisebüros teil.

„NDC ist das Format der Zukunft für den Flugverkauf – es bietet unter anderem mehr Informationen pro Flugangebot und größere Möglichkeiten zur Individualisierung. Wir möchten ganz vorne dabei sein, wenn Amadeus NDC im laufenden Jahr für den Reisevertrieb nutzbar macht, und prüfen, diesen Content in unsere Plattform einzubinden“, sagt Klaus Schneider, Geschäftsführer der Lufthansa City Center Reisebüro-Partner. „Natürlich ist vor allem unsere Geschäftsreise-Sparte an den neuen Möglichkeiten interessiert. Wir sind aber auch gespannt darauf, welche Chancen sich im klassischen Urlaubsgeschäft ergeben.“

LCC führt derzeit in seinen deutschen Reisebüros eine eigene Vertriebsplattform namens Bridge-IT ein, an die auch die NDC-Schnittstelle von Amadeus angebunden werden kann. Mit Bridge-IT sollen die Franchise-Partner von LCC hierzulande sowohl Zugriff erhalten auf den herkömmlichen Reise-Content der Reservierungssysteme als auch auf Reiseleistungen aus dem Internet und NDC-Quellen. Bridge-IT, das LCC mit dem Partner Pass Consulting entwickelt, soll die beiden Welten im Reisebüro zusammenführen. International setzt LCC auf eine Kooperation mit dem israelischen Aggregator Atriis und dessen ebenfalls NDC-fähiger Vertriebsplattform Lucy. (JEV)

Wie NDC-Lösungen im Reisevertrieb bereits eingesetzt werden, ist Thema eines NDC-Schwerpunkts auf dem fvw Travel Technology Day am 7. Mai 2019 in Köln. Weitere Themen der Veranstaltung sind unter anderen die Herausforderungen der Blockchain, die Chancen der neuen String-Schnittstelle, die das in die Jahre gekommene Stadis-Toma-Format ablösen soll, sowie das Potenzial neuer Produktionssysteme speziell für mittelständische Reiseveranstalter und selbstveranstaltende Reisebüros. Hier geht's zur Anmeldung.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats