Verbraucherpreise im Juli

Preise für Pauschalreisen gestiegen

In Deutschland sind die Verbraucherpreise im Juli gestiegen. Teurer geworden sind auch Pauschalreisen.

Pauschalreisen sind im Ferienmonat Juli teurer geworden (plus 4,3 Prozent). Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, stieg die Jahresinflationsrate insgesamt auf 1,7 Prozent. Getrieben wurde die Entwicklung besonders von höheren Nahrungsmittelpreisen und Mieten, wie die Frankfurter Behörde mitteilte. Gegenüber dem Vormonat erhöhten sich die Verbraucherpreise um 0,4 Prozent.

Die nach europäischen Standards errechnete Jahresinflationsrate (HVPI) lag bei plus 1,5 Prozent. Die Rate ist maßgeblich für die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB). Im gesamten Euroraum stiegen die Verbraucherpreise nach jüngsten Daten des Europäischen Statistikamtes Eurostat im Juli binnen Jahresfrist um 1,3 Prozent. Die EZB strebt mittelfristig für den gemeinsamen Währungsraum ein stabiles Preisniveau bei einer Inflation von knapp unter 2,0 Prozent an. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats