Südamerika

LAN will sich in Kolumbien etablieren

Die multinationale Airline-Gruppe LAN will dem kolumbianischen Carrier Aeroasis erneut zu einer Betriebsgenehmigung verhelfen und sie dann zu einem Teil der LAN-Gruppe machen.

Aeroasis könnte bald unter der Marke LAN Columbia fliegen. Das würde jedenfalls zum Konzept der privaten LAN-Gruppe passen. Ursprünglich als LAN Chile gestartet hat das Unternehmen inzwischen Töchter in Peru, Ecuador und Argentinien.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats