MICE-Ziel Nordrhein-Westfalen

8 gute Gründe für NRW

Archiv Westfalenhallen

Nordrhein-Westfalen spielt nicht nur im Fußball in Liga 1. Auch als Tagungsland ist einer der wichtigsten deutschen Wirtschaftsstandorte mit rund 1.600 ausgezeichneten und teils ungewöhnlichen Locations erste Adresse für Firmen aus dem In- und Ausland. Gerade die Nachfrage ausländischer Teilnehmer, die NRW als Ort für Meetings, Tagungen und Kongresse schätzen, ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Das hat gute Gründe.

1) InfrastrukturOb mit dem Auto, mit der Bahn oder mit dem Flugzeug: Selbst aus dem europäischen Ausland sind die nordrhein-westfälischen Metropolen ebenso wie die ländlichen Tagungsorte in nur wenigen Stunden gut und bequem zu erreichen. Denn mit insgesamt sechs Flughäfen, darunter die beiden internationalen Airports Düsseldorf und Köln/Bonn, sowie einem dichten Autobahn- und Schienennetz ist das Land verkehrstechnisch hervorragend angebunden. Zahlreiche Veranstalter bieten zudem in Kooperation mit öffentlichen Verkehrsträgern spezielle Kongress- oder Veranstaltungstickets an, die eine nachhaltige Mobilität der Teilnehmer garantiert. www.dein-nrw.de/anreise-nrw

2) MessestandortIn NRW fallen Entscheidungen. Auf nahezu 100 internationalen Leitmessen treffen sich jährlich sechs Millionen Entscheidungsträger sämtlicher großen Branchen und Wirtschaftszweige. Fach- und Publikumsmessen wie die Anuga und die gamescom in Köln, die boot in Düsseldorf sowie die großen Verbraucherausstellungen in Essen und Dortmund sichern NRW im internationalen Vergleich eine Spitzenposition noch vor Hannover, Frankfurt am Main, Mailand, Paris und Chicagowww.dein-nrw.de/messen-nrw

3) TagungsangebotDie Auswahl an knapp 1.600 ausgezeichneten und teils ungewöhnlichen Tagungsorten in NRW ist so vielfältig wie das Land selbst. Neben großen Kongresshallen sowie einer hohen Zahl an erstklassigen Tagungshotels in der Stadt und im Grünen verfügt NRW mit dem World Conference Center (WCC) in Bonn über eines der modernsten Tagungszentren Europas. Dessen Herzstück ist der ehemalige Plenarsaal des Bundestages, der sich einreiht in eine Vielzahl ungewöhnlicher Locations etwa vor alter Industriekulisse, im Flugzeug-Hangar oder im Fußballstadion.www.dein-nrw.de/business{CONTAINER:BG}

Colosseum-Theater
4) Vielfalt nach der Tagung  Nach Feierabend geht’s in NRW nicht gleich nach Hause. Gerade das Rheinland und das Ruhrgebiet punkten beim Rahmenprogramm mit einer hohen Dichte an renommierten Museen, Theatern, Festivals und Industriekultur. In den Städten trifft zudem Spitzengastronomie auf Szenekneipen und kann das Meeting auch mal mit dem Besuch eines Bundesligaspiels enden. Oder die Teilnehmer nutzen gleich die Gelegenheit für einen anschließenden, womöglich aktiven Kurzurlaub in einem der idyllisch gelegenen Orte des waldreichen Sauer- und Siegerlandes.  www.dein-nrw.de

5) Co-Working Spaces  In NRW bleibt niemand allein. Gerade in den Ballungszentren haben sich in den vergangenen Jahren zahlreiche Co-Working Spaces gebildet, in denen Freelancer, Selbstständige und Gründer gemeinsam am Erfolg arbeiten. Mit Blick auf den Hafen, wie beispielsweise in Münster, im historischen Bahnhof in Wuppertal oder in einer alten Aachener Kirche können Büros und Seminare flexibel angemietet werden.  www.dein-nrw.de/coworking-spaces

6) Convention Bureaus  Hier verliert niemand den Überblick. Denn egal ob Kongress oder Vorstandssitzung, kompetente Ansprechpartner in den Convention Bureaus, die in vielen Regionen Nordrhein-Westfalens angesiedelt sind, helfen bei der Suche nach dem richtigen Tagungsort für jede Veranstaltung.  www.dein-nrw.de/convention-bureaus

7) NRW-Tagungsplaner   Die wichtigsten Daten und Fakten zum Tagungsland Nordrhein-Westfalen hat Tourismus NRW in der gerade aktualisierten Online-Broschüre „Aussicht auf Erfolg – Tagen in NRW“ zusammengefasst. Noch leichter fällt die Auswahl der richtigen Tagungslocation mit dem NRW-Tagungsplaner. Unter www.dein-nrw.de/tagungsplaner sind ausgewählte Tagungsorte inklusive Informationen zu Verkehrsverbindungen, räumlichen und technischen Kapazitäten sowie Übernachtungsmöglichkeiten übersichtlich aufgelistet.

8) Zufriedenheit   Wer einmal in NRW war, kommt gerne wieder. So hat sich nicht nur die Zahl der Business-Veranstaltungen in NRW in den vergangenen Jahren deutlich erhöht. Auch würden laut einer aktuellen Studie des EITW (Europäisches Institut für Tagungswirtschaft) 100 Prozent der befragten Veranstalter ihr Event jederzeit wieder in Nordrhein-Westfalen ausrichten.

Gefördert von:

-

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats