Kreuzfahrt | Airlines | Veranstalter

Produkt-News im Überblick

Neue Touren von Gebeco führen unter anderem an die Strände von Maui, Hawaii Island und Kauai.
Gebeco
Neue Touren von Gebeco führen unter anderem an die Strände von Maui, Hawaii Island und Kauai.

Gebeco bietet neue Reisen nach Süd- und Nordamerika, Bikini Island feiert Hotel-Premiere in Zermatt und TUI Cruises eröffnet erstes Tattoo-Studio. Hier sind die Neuigkeiten zu Destinationen und Produkten.

Gebeco erweitert das Portofolio um acht Reisen nach Süd- und Nordamerika. Die neuen Gruppenreisen führen nach Costa Rica, auf die hawaiianischen Inseln, nach Peru, Bolivien sowie nach Rio de Janeiro in Brasilien. Im Mittelpunkt steht bei vielen Reisen das Naturerlebnis und Aktivitäten wie Wanderungen und Bootstouren. Alle Amerika Reisen mit Terminen bis 2020 sind bereits buchbar. Für 2021 können Termine unverbindlich vorgemerkt werden.

Bikini Island & Mountain Hotel expandiert in die Schweiz und plant zur Wintersaison 2021 die Eröffnung eines neuen Resort im Zermatt. Auf rund 3880 Metern bietet es direkten Anschluss an Europas größtes Ski-Gebiet. Das Hotel soll nach Abschluss aller Bau- und Renovierungsmaßnahmen über 80 Zimmer verfügen und richtet sich an Individualisten und Kosmopoliten. Das erste Haus der jungen Hotel-Gruppe öffnete 2018 in Port de Sóller auf Mallorca seine Pforten. Für die kommenden Jahre sind fünf weitere Hotels geplant.

Der Kreuzfahrt-Anbieter Hurtigruten bietet für die Saison 2021/22 regelmäßig Expeditionsseereisen ab Hamburg an. Insgesamt werden neun neue Häfen angesteuert, darunter Vesterålen, Senja, Lyngen Alpen, Havnnes, Træna, Alta, Fjærland, Narvik sowie Stavanger. Neben den Expeditionsseereisen wird Hurtigruten auch weiterhin Postschiffreisen an der Küste Norwegens anbieten.

TUI Cruises eröffnet das erste permanent installierte Tattoo-Studio der Flotte auf der Mein Schiff 4. Los geht's am 29. September, wenn das Schiff von Mallorca zur nächsten Reise aufbricht. Während eines ersten Testlaufs auf der Mein Schiff 2 im Mai dieses Jahren ließen sich bereits rund 50 Gäste pro Reise an Bord eine dauerhafte Urlaubserinnerung stechen. Zukünftig sollen alle Schiffe der Mein Schiff Flotte mit einem Tattoo-Studio ausgestattet und in Zusammenarbeit mit dem Tattoo- und Piercing Unternehmen Wildcat aus Gronau betrieben werden. Die Kosten für ein Tattoo werden dabei je nach Aufwand berechnet und beginnen bei 100 Euro. Zudem werden auf der Mein Schiff 4, zunächst testweise, auch Piercings angeboten.
Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats