fvw Kongress 2019

Wohin geht die Reise im Vertrieb?

Carsten Bernhard ist Chief Technology Officer (CTO) der Opodo-Mutter Edreams Odigeo.
TUI
Carsten Bernhard ist Chief Technology Officer (CTO) der Opodo-Mutter Edreams Odigeo.

Um Kundenvorlieben zu entsprechen, kann Edreams Odigeo täglich mehr als acht Milliarden Vorhersagen treffen. Wie das funktioniert und wohin der datengetriebene Reisevertrieb insgesamt steuert, erläutert CTO Carsten Bernhard auf dem fvw Kongress.

Was braucht der Kunde nach der initialen Buchung vor, während und nach der Reise? In diesen Post-Buchungsteil des Geschäfts will die Opodo-Mutter Edreams Odigeo verstärkt investieren – und ist damit nicht allein. Auch andere Online-Reisebüros (OTA) von Booking bis Expedia rüsten auf und werden von Flug- oder Hotelspezialisten immer stärker zu Allroundern, die neben Mietwagen und Reiseschutz weitere touristische Leistungen wie Touren und andere In-Destinations-Erlebnisse anbieten.

Der Schlüssel, um den Kunden im richtigen Moment anzusprechen, ist die smarte Analyse von Daten, weiß Edreams-Odigeo-CTO Carsten Bernhard. "Als führender Flugvermittler in Europa haben wir Zugang zu 18,5 Mio. Kunden, zu Informationen wie Reisezielen und -daten, zur Anzahl der Reisenden und zu deren Präferenzen", sagt Bernhard. Diese will das börsennotierte OTA verstärkt nutzen, um seinen Kunden passende Angebote für zusätzliche Reiseprodukte und -leistungen zu unterbreiten.
fvw Kongress 2019: Ein Preis, alle Inhalte

Für den fvw Kongress 2019 am 17. und 18. September in Köln gibt es nur noch ein Ticket, das den Besuch der Veranstaltung an beiden Tagen, die Vorträge auf allen drei Bühnen, die Dokumentation und die Bahn-Party einschließt. Dieses Ticket kostet im Frühbucher-Tarif bis 14. Juli 349 Euro.

Einen Sonderpreis gibt es für Inhaber und Mitarbeiter von Reisebüros: Sie können den Kongress inklusive Party für nur 99 Euro besuchen. Start-ups, die nicht älter als drei Jahre sind, zahlen 129 Euro. Alle Ticketpreise sind zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Alle Informationen zu dem Branchen-Event lesen Sie unter: www.fvw-kongress.de

Dafür setzt Edreams Odigeo auf maschinelles Lernen und Selbstlernalgorithmen. Mehr als acht Milliarden Vorhersagen täglich kann die Gruppe laut Bernhard bereits treffen, um individuellen Präferenzen zu entsprechen und Kunden passende Reise- und Zusatzangebote zu offerieren. Auf dem fvw Kongress wird Bernhard schildern, wie das funktioniert und wohin der datengetriebene Reisevertrieb insgesamt steuert. Sein Vortrag ist Teil des OTA-Schwerpunkts "The Winner takes it all. Die Strategien der Online Travel Agencies."

Weitere Referenten sind Kiwi.com-Gründer Oliver Dlouhý, ein Vorreiter für virtuelles Interlining, der seine Sicht auf den Flugvertrieb der Zukunft vorstellen wird, und Awaze-CEO Henrik Kjellberg, der über das Ferienhaus-Portalgeschäft von morgen spricht. Unter dem noch jungen Namen Awaze sind die 2018 vom Investor Platinum Equity aufgekauften Wyndham-Marken wie Novasol und Landal Green Parks vereint und sollen den Grundstock eines Ferienhaus-Portal-Champions bilden.

Der fvw Kongress, der am 17. und 18. September in Köln stattfindet, präsentiert an beiden Tagen auf drei Bühnen ein umfangreiches Programm. Schwerpunkt sind die Veränderungen durch Technik und Digitalisierung, die Entwicklung in Touristik und Luftverkehr sowie die Herausforderungen, um die Reisebranche nachhaltiger zu gestalten. Alle Details zu Speakers, Themen und Tickets lesen Sie hier.
1 Kommentar
  1. Werner Salheiser
    Erstellt 25. Juni 2019 15:14 | Permanent-Link

    dann hätten Sie mich auf den Kongress als Sprecher einladen sollen.
    Wir stationären unabhängigen Reisebürs werden durch ein einfaches und kostengünstiges Konzept wiedererstarken, das sich manche Online Büros umsehen werden. Bzw auch die Anbieter die noch auf den Markt kommen!!!

    Warum? Es ist so einfach das noch niemand darauf gekommen ist!!!

    Und das Beste!! Onliner können es nicht einfach kopieren!!

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats