Facebook und Instagram

Thomas Cook verliert an Relevanz in Social Media

TUI Cruises ist im Oktober wieder aufs Treppchen gelangt.
Storyclash
TUI Cruises ist im Oktober wieder aufs Treppchen gelangt.

Storyclash überprüft für fvw Reiseveranstalter auf ihre Präsenz in sozialen Netzwerken. Hier sind die Ergebnisse des Monats Oktober.

Die fvw hat von Storyclash Reiseveranstalter auf ihre Social-Media-Aktivitäten prüfen lassen. Das Monitoring-Tool erstellt mithilfe von aktuellen Data Driven Insights ein Ranking von Online-Medien und Beiträgen, die im betreffenden Zeitraum die meisten Interaktionen in den sozialen Netzwerken für sich verbuchen konnten. Als Interaktionen werden dabei alle Reaktionen auf Online-Inhalte wie Kommentare, Shares, Likes und andere Emoticons zusammengefasst. Basis sind die Veranstalter aus dem fvw Dossier Veranstalter, die mindestens über einen Facebook-Auftritt verfügen.

Thomas Cook verliert im Oktober 57 Prozent an Interaktionen bei Facebook, Twitter, Youtube und Instagram (22.600 Interaktionen). Hierbei wird deutlich, wie weit die Top 10 mit Spitzenreiter Aida (368.500 Interaktionen) auseinanderliegen. Obwohl Thomas Cook verliert, bleibt der Veranstalter weiterhin auf dem fünften Platz. Auch Ruf Reisen macht ein Minus von 46 Prozent auf 16.430 Interaktionen, bleibt aber auf dem sechsten Platz. TUI Cruises schafft es wieder aufs Treppchen mit 68.660 Interaktionen. (ASC)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats