Für Pfleger und Angehörige

HRS vermittelt krankenhausnahe Hotels

Nach Angaben des Kölner Portals gibt es allein in Deutschland 2000 Hotels, die Pflegepersonal oder Familienangehörige von Corona-Patienten als Unterkunft dienen könnten.

HRS vermittelt solche Hotels allerdings in ganz Europa. Hierzulande liegen nach einer Analyse der Kölner etwa 2000 Häuser maximal 500 Meter von einem Krankenhaus oder einer anderen medizinischen Einrichtung enfernt. Mit jedem einzelnen Betreiber prüfe man, inwieweit sich das Hotel als Unterkunft für Mitarbeiter im Gesundheitswesen, Angehörige von Patienten oder als Quarantäne- oder Krankenstation eignet.

Die Initiative zu dem Projekt sei in enger Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden entstanden. So suchten vor allem inzwischen ausgelastete Krankenhäuser Unterbringungsmöglichkeiten für ihr Pflege- und Krankenpersonal. Zudem gebe es viele Angehörige, die in der Nähe ihrer erkrankten Familienmitglieder sein wollen.

Aber auch für Quarantänefälle würden zunehmend Hotels benötigt. Derzeit bringt HRS in Italien für eine Reederei 750 Passagiere eines Kreuzfahrtschiffes für 30 Tage in Quarantäne unter. Die Hotels profitierten, da ihre Zimmer ansonsten leer stehen würden.

Das Unternehmen bietet die Hotels über spezielle Plattformen gezielt Regierungs- und Gesundheitsbehörden, Sozialeinrichtungen, Krankenhäusern und Firmenkunden an. Einzelreisende buchen wie gewohnt über ihren jeweiligen Account. Institutionen und Unternehmen wenden sich mit ihrem Hilfegesuch per E-Mail (gruppe@hrs.de) an HRS.


Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats