DB

Reisebüros ohne Zugriff auf Mauerfall-Tickets

Fast nicht im Reisebüro, überhaupt nicht am Automaten: Die DB-Mauerfall-Tickets gibt es nur am Bahnhof und im Internet.
-
Fast nicht im Reisebüro, überhaupt nicht am Automaten: Die DB-Mauerfall-Tickets gibt es nur am Bahnhof und im Internet.

Für 20 Euro quer durch die Republik: Die Mauerfall-Tickets der DB gehen nicht nur wegen des späten Verkaufsstarts am Counter vorbei. Sie sind schlichtweg nicht verfügbar.

Dirk Rogl

DRV-Vizepräsident Hans Doldi hatte sich bereits in der vergangenen Woche über den späten Verkaufsstart beschwert. Im Sinne der Reisebüros wäre ein ganztägiger Verkauf der Tickets gewesen, erklärte er. Jetzt wird aber bekannt: die Tickets sind ohnehin nicht für die meisten der DB-Agenturen verfügbar. In den GDS-Systemen werden sie nicht angeboten.

Lediglich die so genannten Online-Partner der Bahn haben heute Abend Zugriff auf die Mauerfall-Tickets. Dabei handelt es sich um ausgewählte Online-Reisebüros, die eine kostenpflichtige Lizenz zum Zugriff auf Bahn.de haben. Online-Partner erhalten eine Provision von zwei Prozent. Nach Informationen der fvw soll es nicht mehr als 30 Reisebüro-Portale mit diesem Status geben.

Anders als für viele DB-Reisezentren stellt sich somit für die DB-Reisebüros nicht die Frage, ob heute Abend eine längere Ladenöffnungszeit Sinn macht. Kleiner Trost für alle DB-Verkäufer: Auch über die Ticket-Automaten in den Bahnhöfen sind die Mauerfall-Tickets nicht erhältlich.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats