American Express

Gewinnrückgang gebremst

Kenneth Chenault führt als CEO American Express.
-
Kenneth Chenault führt als CEO American Express.

Umsatz und Gewinn von American Express gingen im dritten Quartal nicht mehr so stark zurück wie im ersten Halbjahr. CEO Kenneth Chenault sieht erste Anzeichen für ein Ende der Krise.

Während der Überschuss im US-Kreditkarten-Geschäft im dritten Quartal von 244 Mill. Dollar auf 109 Mill. Dollar zurückging, stieg er in allen anderen Märkten insgesamt von 67 Mill. Dollar auf 127 Mill. Dollar.

Im Geschäftsreise-Segment fiel der Umsatz weltweit um 17 Prozent auf noch 997 Mill. Dollar. Der Überschuss ging von 134 Mill. Dollar auf 116 Mill. Dollar zurück. Grund hierfür waren laut CEO Kenneth Chenault rückläufige Einnahmen bei Provisionen und Service-Entgelten.

In den ersten neun Monaten des Jahres erzielte American Express einen Gesamtumsatz von gut 18 Mrd. Dollar, nach 21,9 Mrd. Dollar ein Jahr zuvor. Der Überschuss fiel im gleichen Zeitraum um 42 Prozent von knapp 2,5 Mrd. Dollar auf 1,4 Mrd. Dollar.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats