Zusatzflüge nach Amerika

Der Airbus A-340-600 kommt bei Iberia auf mehr Strecken zum Einsatz.
-
Der Airbus A-340-600 kommt bei Iberia auf mehr Strecken zum Einsatz.

Zu vier Städten in Süd- und Nordamerika erhöht Iberia zur Weihnachtszeit die Kapazität.

Zwischen Europa und Lateinamerika festigt Iberia die Position als Marktführer. Um die Weihnachtsfeiertage herum wird noch einmal das Angebot hoch gefahren. Zustätzliche Flüge führen dann ab Madrid nach Bogota, Caracas, Montevideo und New York. Auf der Caracas-Strecke wächst das Angebot zusätzlich durch den Einsatz größeren Fluggeräts, nämlich des Airbus A-340-600.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats