Verschärfte Kontrollen nach Zwischenfall

Das Check-in für Delta Air Lines steht momentan unter besonderer Beobachtung.
Wikipedia
Das Check-in für Delta Air Lines steht momentan unter besonderer Beobachtung.

Der gescheiterte Attentatsversuch auf einen Linienflug zwischen Amsterdam und Detroit zieht zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen nach sich.

Air Berlin und Lufthansa empfehlen ihren Gästen von USA-Flügen, bereits drei Stunden vor Abflug am Check-in zu erscheinen. Nötig machen dies die verschärften Personen- und Handgepäck-Kontrollen sowie intensiven Befragungen der Fluggäste. Das Bundesinnenministerium geht derzeit "von einer hohen Gefährdung für Deutschland aus".

Weiterhin unklar ist, wie es dem 23-jährigen mutmaßlichen Selbstmord-Attentäter gelingen konnte, Sprengstoff in die Kabine zu schmuggeln. Auf Flug NW-253 von Amsterdam nach Detroit kam es offenbar nur deswegen nicht zu einer fatalen Katastrophe, weil der Zünder nicht richtig funktionierte. Das ausgelöste kleine Feuer war schnell gelöscht und der verdächtige Nigerianer rasch überwältigt.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats