Verkauf an Fondsgesellschaft

PR

Die weltweit tätige Fondsgesellschaft The Carlyle Group hat die B & B Hotels von der europäischen Investment-Firma Eurazeo übernommen.

Den Angaben zufolge will Carlyle die französische Budget-Hotelkette weiter ausbauen. Die Renovierung bestehender Häuser soll fortgesetzt und die Expansion in Europa beschleunigt werden. Dazu zählt ein Ausbau im Kernmarkt Frankreich sowie in Deutschland (auf das bisher nur 34 Hotels des gesamten Portfolios entfallen) und in Italien. Zudem ist auch die Expansion in weitere Länder wie Polen, Portugal und die Niederlande geplant. "Die Unterstützung durch Carlyle wird die raschere Umsetzung unserer Expansionspläne erleichtern und unser Angebot weiter stärken", kommentiert George Sampeur, CEO von B & B Hotels, den Eigentümer-Wechsel.

Das Kapital für die Transaktion wird von Carlyle Europe Partner III, einem 5,4 Mrd. Euro schweren Buyout-Fonds sowie Carlyle Europe Real Estate Partners III, einem Immobilienfonds mit einem Eigenkapital von 2,2 Mrd. Euro bereitgestellt.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats