Unternehmen verplempern Geld

Die wenigsten Unternehmen sagen ihren Reisenden, wie teuer ein Hotelzimmer sein darf.
iStockphoto
Die wenigsten Unternehmen sagen ihren Reisenden, wie teuer ein Hotelzimmer sein darf.

Bei Ausgaben für Hotel-Übernachtungen können Unternehmen noch mehr sparen, zeigt eine weltweite Befragung von Reise-Einkäufern.

Ebenfalls nur jede dritte Reisestelle in den Unternehmen fordert eine Genehmigung vor Reiseantritt. Nicht einmal jeder dritte Travel Manager mit Reise-Richtlinie für Hotels sanktioniert Buchungen, die teurer als gewünscht sind.

"Das Festlegen von Hotel-Höchstpreisen pro Stadt, die aktive Durchsetzung einer in Kraft getretenen Reise-Richtlinie und das Fordern einer Genehmigung vor Reiseantritt können bei der Vermeidung von Verlusten und beim Erkennen von Einspar-Potentialen helfen", sagt Florian Storp, Geschäftsführer von Egencia Deutschland. Die Unternehmen verschenkten Potenzial. Egencia berät Firmenkunden bei der Erstellung von Reise-Richtlinien.

Detaillierte Ergebnisse der Studie "Hotelkosten-Kontrolle – Prozess-Optimierung und Einspar-Möglichkeiten" will Egencia in einem Online-Seminar am 11. März um 19 Uhr vorstellen.

Anmeldung für das so genannte Webseminar unter egencia.de 

Weiterführende LinksAnmeldung zum Egencia-Webseminar

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats