Umsatz wächst fast zweistellig

PR

Die Hospitality Alliance schneidet in den ersten sechs Monaten diesen Jahres mit einem Umsatzplus von 9,6 Prozent deutlich besser ab als der Hotelmarkt insgesamt.

So stieg die Auslastungsquote der 69 Hotels der Hospitality Alliance an den drei deutschsprachigen Standorten um  knapp drei Punkte auf auf 57,5 Prozent. Die Hospitality Alliance wertet die gute Geschäftsentwicklung nicht nur als Ergebnis der wieder anziehenden Nachfrage. Die "konsequenten Investitionsmaßnahmen in die Qualität der Hotels", seien ebenso für die steigenden Umsätze verantwortlich. Hinzu käme: Ramada und Treff Hotels sind im mittleren Preissegment angesiedelt und hätten daher als eine der Ersten von der wirtschaftlichen Erholung profitiert.

Die Prognose für die kommenden Monate liegt nun über dem Vergleichswert von 2008. Gutes Geschäft erhofft sich der Hotel-Konzern von den fünf Neueröffnungen, die in den kommenden sechs Monaten geplant sind: das Ramada Hotel Frankfurt Messe, das Ramada Hotel Leipzig City Centre, die beide zum 1. September eröffnen sollen, sowie das Ramada Hotel Berlin-Alexanderplatz und ein erstes Berliner Haus der neuen Budget-Marke H2. Im Februar 2011 bekommt Zürich sein erstes Ramada-Haus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats