Tief in der Verlustzone

PR

Germanwings hat unter der Aschewolke, dem harten Winter und dem Pilotenstreik so stark gelitten, dass das erste Halbjahr 2010 mit Verlust abgeschlossen wurde.

Diese Folgen der Einmaleffekte würden sich wieder verflüchtigen. Er erwartet allerdings für das Gesamtjahr noch kein positives Ergebnis, sondern erst 2011.

Allerdings hat Germanwings eine spezielle Dauerbelastung zu tragen. Denn die Fluggesellschaft investiere immer wieder in die Ausbildung von Piloten. Auf deren Karriereweg stehe dann nach einigen Jahren häufig der Wechsel zur Lufthansa.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats