Tarifstreit geht weiter

PR

Nachdem der Streit mit den Piloten ausgestanden ist, ringt Lufthansa weiterhin mit den gut 50.000 Beschäftigten am Boden und in der Kabine um einen neuen Tarifvertrag.

Lufthansa will vor allem eine Senkung der Lohnkosten um zehn Prozent erreichen. Die Gewerkschaft will in erster Linie Arbeitsplätze sichern sowie einen Tarifvertrag zur Ergebnisbeteiligung aushandeln. Nähere Details sind bislang aber nicht bekannt.

Deutschlands größte Fluggesellschaft war im vergangenen Jahr tief in die roten Zahlen geflogen. Um aus der Krise zu kommen, will sie über das Ergebnissicherungsprogramm Climb eine Milliarde Euro einsparen.

Nach einer harten Auseinandersetzung und einem eintägigen Pilotenstreik hatte sich die Lufthansa vor gut einer Woche erst in einem Schlichterverfahren auf einen neuen Tarifvertrag mit der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) geeinigt. Beide Parteien vereinbarten unter anderem eine Nullrunde bei den Gehältern.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats