TAM und LAN vor Fusion

Boeing B-767 setzt Oneworld-Mitglied LAN vor allem auf den wichtigsten Strecken nach Nordamerika ein.
PR
Boeing B-767 setzt Oneworld-Mitglied LAN vor allem auf den wichtigsten Strecken nach Nordamerika ein.

Die Konsolidierung der Luftfahrt geht weiter und zieht sich jetzt in Südamerika fort: Die brasilianische TAM und die chilenische LAN wollen zur größten Airline des südamerikanischen Kontinents werden.

Die beiden Gesellschaften ergänzen sich gut. TAM hat ihre Stärke in Brasilien und im Verkehr mit Europa, LAN hat ihren Schwerpunkt im restlichen Südamerika. LAN steuert 70 Destinationen in 17 Ländern an, TAM 63 in 14 Ländern an.

Auch nach dem Zusammenschluss wollen die beiden Carrier ihre Marken erhalten. Neuer Chef der Latam-Holding soll LAN-Chef Enrique Cueto werden. "Wir haben kritische Zeiten", erklärt er angesichts der Pläne. Weltweit schlössen sich Fluggesellschaften zusammen und für die Branche in Lateinamerika sei die Zeit reif.

In Südamerika nimmt der Wettbewerb im Luftverkehr zu. Star-Alliance-Mitglied TAM rutschte zuletzt wegen der Konkurrenz von Billigfliegern und hoher Kosten in die roten Zahlen. Die Synergien durch die Fusion mit dem Oneworld-Partner LAN könnte sich den Chilenen zufolge auf 400 Mill. US-Dollar jährlich summieren.

Der Zusammenschluss von TAM und LAN, die zusammen 40 Prozent des lateinamerikanischen Marktes kontrollieren würden, steht noch unter Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden und Anteilseigner. Ein bindender Vertrag könnte innerhalb von drei Monaten unterschrieben werden, sagte Cueto. Die Konzern-Hochzeit soll durch einen reinen Aktientransfer vollzogen werden. So sollen TAM-Aktionäre je Anteilsschein 0,9 LAN-Aktien erhalten. Hindernisse könnten jedoch von politischer Seite kommen. Nach brasilianischem Gesetz dürfen Ausländer nicht mehr als 20 Prozent einer heimischen Fluggesellschaft halten. Sollte der Deal aber wie geplant über die Bühne gehen, wären die Chilenen im Besitz von 73 Prozent an TAM.

Dann müsste sich eine der Airlines auch zum Wechsel des Luftfahrtbündnisses entscheiden. LAN gehört schon lange der Oneworld an. TAM ergänzt erst seit diesem Mai die Star Alliance – ein Partner auf den der Lufthansa-Verbund lange gewartet hatte, da in Südamerika eine Lücke im Netz klaffte.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats