Streik führt zu Flugausfällen

PR

Der Streik in Frankreich gegen die Rentenreform hält an und führt weiter zu Auswirkungen auf den Flugverkehr. In Paris haben die Flughäfen die Airlines gebeten, auf Flüge zu einem der Airports zu verzichten.

Am Flughafen Paris-CDG, so rät der Airport selbst, sollten nur Flüge landen, die auch genug Treibstoff für den Rückflug hätten. Grund: Durch den Streik herrscht mittlerweile Kerosin-Knappheit in den Treibstofflagern.

In Deutschland berichten unter anderem die Berliner Flughäfen, Düsseldorf und Köln/Bonn über Flugstreichungen Richtung Frankreich. Wer unbedingt eine Reise nach Frankreich unternehmen will, sollte sich vorab mit seiner Airline in Verbindung setzen und sich, kommt es zum Flug, auf lange Wartezeiten einstellen.

Die Streiks und Massenproteste in Frankreich laufen bereits seit Tagen und richten sich gegen die Pläne der Regierung, das Renten-Eintrittsalter von 60 auf 62 Jahre zu erhöhen. Der Senat in Paris wird am Mittwoch oder Donnerstag darüber abstimmen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats