Starttermin für Secure Flight rückt näher

PR

Nur noch wenige Wochen: Ab dem 1. November greifen die neuen Passagierdaten-Regeln der US-Behörden. Auch für bereits gebuchte Tickets müssen die so genannten Secure-Flight-Daten ergänzt werden.

Fehlen die Daten, kann das Konsequenzen haben: Schlimmstenfalls weisen die US-Behörden den Reisenden ab. Er dürfte dann nicht fliegen.

Lufthansa rät daher allen Passagiere, die ab dem 1. November in die USA reisen wollen und bereits ein Ticket ohne Secure-Flight-Daten haben, ihre Daten vor der Abreise zu vervollständigen. Dies könne über die Lufthansa-Homepage, via Reisebüro oder Lufthansa-Hotline, Telefon 01805 805 805, geschehen.

Neben der Lufthansa haben laut Barig auch die meisten anderen Fluggesellschaften, die zwischen Deutschland und den USA unterwegs sind, alle notwendigen Maßnahmen umgesetzt, um die zusätzlichen Passagierdaten in den Reservierungssystemen zu hinterlegen. Doch auch Barig-Generalsekretär Martin Gaebges empfiehlt dringend, vor einem USA-Flug zu prüfen, ob die geforderten persönlichen Daten vollständig erfasst wurden.

Weiterführende LinksWeitere Infos liefert die TSA

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats