Startschuss für China-Offensive

Hat China im Blick: Jean Gabriel Pérès, Präsident und CEO von Mövenpick Hotels & Resorts.
PR
Hat China im Blick: Jean Gabriel Pérès, Präsident und CEO von Mövenpick Hotels & Resorts.

Die Schweizer Hotelkette expandiert nach China. Starten will Mövenpick-Chef Jean Gabriel Pérès mit einem Hotel in Schanghai, das eine deutsche Brauerei bieten soll.

Das Hotel soll über 300 Zimmer verfügen und 2013 öffnen. Es befindet sich im Stadtbezirk Jiading, in der Nähe der Formel-1-Rennstrecke Shanghai International Circuit.

Geplant sind unter anderem zwei Spezialitäten-Restaurants und eine hauseigene Kleinbrauerei für die Produktion von deutschem Bier. Zudem gebe es ein Spa, Fitness-Studio und einen Pool.

"Die Erschließung des chinesischen Marktes bedeutet für uns einen wichtigen Meilenstein", sagt Jean Gabriel Pérès, Präsident und CEO von Mövenpick Hotels & Resorts. China spiele für die Wachstumsstrategie von Mövenpick Hotels & Resorts in den Schwellenmärkten eine wichtige Rolle. In den kommenden fünf Jahren solle das Portfolio durch Unternehmenskooperationen und weitere Managemen-Verträge um fünf bis zehn Hotels erweitert werden.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats