Spiel-Spaß in der Wartezone

Europcar-Chef Roland Keppler (links), Flughafen-Boss Michael Eggenschwiler und Europcar-Geschäftsführer Bernhard Schmaul
PR
Europcar-Chef Roland Keppler (links), Flughafen-Boss Michael Eggenschwiler und Europcar-Geschäftsführer Bernhard Schmaul

Der Autovermieter Europcar hat am Flughafen Hamburg eine Spiel-Zone eingerichtet: mit Carrera-Bahn und Wii-Konsolen.

Das neue Spaß-Engagement ist allerdings erst einmal auf drei Monate begrenzt. Europcar hat die zusätzliche Fläche am Airport vorerst nur bis Ende April angemietet.

Ganz nebenbei können die Kunden dann auch noch ihren Mietwagen buchen und den Mietvertrag für ausgewählte Anflughäfen direkt im Abflughafen in Empfang nehmen. Den neuen Service bietet Europcar in Hamburg für die Ankunftsflughäfen Düsseldorf, Frankfurt, Köln, München, Nürnberg und Stuttgart an.

Am Ziel angekommen muss der Kunde nur noch den Schlüssel am Mietwagen-Counter abholen, der dort bereits hinterlegt ist. Die Reisenden benötigen lediglich einen Ausweis und ihren Führerschein. Bezahlt werden kann per EC- oder Kreditkarte, Kundenkarte oder Voucher.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats