Sky Work nimmt Deutschland ins Netz

Die Bombardier DH-8-Q400 von Sky Work Airlines bietet Business (14 Sitze) und Economy Class (58 Sitze).
PR
Die Bombardier DH-8-Q400 von Sky Work Airlines bietet Business (14 Sitze) und Economy Class (58 Sitze).

Die unabhängige Schweizer Sky Work Airlines dehnt ihr Regional-Flugnetz nach Deutschland aus. Anfang Dezember gibt es auch Liniendienste nach Berlin und Hamburg.

Aus der Masse der Regio Carrier will Sky Work Airlines durch einen besonderen Bord-Service heraus ragen. "Unser Ziel ist es, einzigartig und innovativ zu sein", sagt Sky-Work-Manager Nicholas Gribi. "Wir wollen unseren Passagieren einen individuellen, speziellen Service bieten." Damit hat die einst für die Privat- und Geschäftsfliegerei gegründete Airline einige Erfahrung. Auch heute noch werden Business Charter mit vier Cessna Citation angeboten.

Für den Einstieg ins Regionalflug-Geschäft hatte Sky Work erst im Mai das Grundkapital um 650.000 Franken auf acht Millionen Franken (sechs Millionen Euro) erhöht. Für dieses Geschäftsfeld werden bislang eine 31-sitzige Dornier Do-328 sowie eine Bombardier-Turboprop eingesetzt.

Die neuen Deutschland-Dienste sollen ab dem 10. Juli über das Internet-Portal der Airline buchbar sein. In den großen GDS ist Sky Work Airlines bislang noch nicht vertreten. Auch gegenüber kleineren Charter-Kontigenten auf den neuen Liniendiensten ist die Airline sehr aufgeschlossen. Für den Frühling 2011 gibt es bereits erste Vereinbarungen.

Weiterführende LinksSky Work Airlines

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats