Safi Airways bekommt Vertriebspower

Mit Airbus A-340 verbindet Safi Airways im Sommer Frankfurt mit Kabul.
PR
Mit Airbus A-340 verbindet Safi Airways im Sommer Frankfurt mit Kabul.

Safi Airways festigt ihre Präsenz in Deutschland durch einen General Sales Agent sowie ein Interlining mit Lufthansa und United Airways.

Mit Beginn des Sommerflugplans fliegt Safi die Route Frankfurt–Kabul mit einem Airbus A-340. Um den Passagieren Anschlussflüge über den Atlantik bieten zu können, hat der deutsche Chief Commercial Officer Claus Fischer ein Interlining mit Lufthansa und United Airlines abgeschlossen. Safi befördert zahlreiche Passagiere, die im Auftrag internationaler Organisationen nach Afghanistan reisen. Aber auch Diplomaten sind unter den Fluggästen. Das Interlining gilt bereits seit dem 1. Februar. Mit der Bahn hat Fischer ein Rail-&-Fly-Abkommen geschlossen, das mit Beginn der Sommerferien in Kraft tritt.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats