Ryanair zieht sich zurück

Der Konditionen wegen keine Ryanair-Flüge mehr.
PR
Der Konditionen wegen keine Ryanair-Flüge mehr.

Die irische Ryanair streicht zwei Strecken ab dem Flughafen Friedrichshafen. Aber das Airport Management ist zuversichtlich andere Carrier zu gewinnen.

In den vergangenen acht Jahren habe man gemeinsam einen starken Markt für London aufbauen können. Die London-Route habe immerhin etwa 80.000 Passagiere pro Jahr. Weiss führt bereits konkrete Gespräche mit zwei britischen Airlines.

Hauptgrund für den Rückzug des Billigfliegers sei die Konzentration auf den Flughafen Memmingen, wo günstigere Flughafen-Entgelte winken. Weiss: "Darüber hinaus hat sich Ryanair vom Flughafen Friedrichshafen auch finanzielle Zuschüsse für den Erhalt der betroffenen Strecken erwartet, was jedoch nicht der Geschäftspolitik des Flughafens Friedrichshafen entspricht."

Vom Bodensee-Airport werden 35 Ziele direkt angeflogen, weitere 300 über die Drehkreuze Frankfurt und Wien. Im Jahr 2009 zählte der Flughafen insgesamt 580.000 Passagiere.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats