Positive Bilanz und neues Produkt

Andreas Gent, Chef der Hanse Merkur Reise-Versicherung, konnte im Krisenjahr 2009 das Prämienvolumen in der Reise-Krankenversicherung deutlich steigern.
Christian Stelling
Andreas Gent, Chef der Hanse Merkur Reise-Versicherung, konnte im Krisenjahr 2009 das Prämienvolumen in der Reise-Krankenversicherung deutlich steigern.

Die Hanse Merkur Reiseversicherung kann ihre Position als Nummer zwei im deutschen Reiseversicherungsmarkt behaupten.

Die Reise-Krankenversicherung entwickelte sich mit einem Prämienwachstum von 16 Prozent auf 38,4 Mill. Euro überdurchschnittlich. Das Ergebnis vor Steuern stieg auf 4,8 Mill. Euro gegenüber 1,9 Mill. Euro 2008.

Die Hanse Merkur hat ihr vor zwei Jahren vorgestelltes Produktkonzept "Ohne geht's nicht" für die Touristik prämienstabil gehalten. Zur ITB lanciert sie jetzt einen neuen Kompaktschutz im Geschäftsreise-Bereich.

Das Tarifpaket "Hanse Global" wird um das Produkt "Hanse-Business-Compact" ergänzt. Zielgruppe sind Firmen mit sehr hohem Reise-Aufkommen im Kurzfristbereich. Anhand einer alljährlichen pauschalen Reise-Tagebuchung werden alle Mitarbeiter eines Unternehmens (inklusive USA und Kanada) bis zu 90 Tage abgesichert. Die Abrechnung erfolgt am Ende des Versicherungsjahres taggenau.

Im B2B-Bereich wurden auf der Website www.hmrv.de der Partner-Login-Bereich überarbeitet und die Buchungsassistenten mehrsprachig ausgelegt. Neben einer komfortablen Buchungsübersicht und einer klaren und übersichtlichen Struktur wurde für Vertriebskunden auch eine Statistik-Leiste integriert, die den Export von individuellen Anfragen ermöglicht.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats