PKK droht mit Anschlägen auf Touristen

Christian Wyrwa

Die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK droht mit einer Anschlagswelle in der Türkei auch auf touristische Ziele.

In der Nacht zum heutigen Dienstag sind bei einem Angriff der PKK auf einen Militärposten nahe der Stadt Cukurca an der Grenze zum Irak sechs türkische Soldaten getötet worden. Zahlreiche weitere Soldaten seien verletzt worden. Ob es auch Opfer auf Seiten der PKK gegeben hat ist nicht bekannt. Anfang Juli wurden bei Gefechten zwischen PKK-Rebellen und der türkischen Armee 15 Menschen getötet – zwölf Opfer waren Kurden.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats