Noch mehr A-380-Flüge ab Europa

PR

Lufthansa und Air France haben mit Beginn des Monats ihr Angebot an A-380-Flügen aufgestockt. Beide Fluggesellschaften haben Ziele in Asien aufgenommen.

Die ersten beiden Großraumjets, die Lufthansa von Airbus erhalten hat, sind bereits auf der Route Frankfurt–Tokio im Einsatz. Ab dem 12. September will die Airline dann auch Johannesburg als drittes Ziel mit dem Riesen-Airbus bedienen.

Auch Lufthansa-Konkurrent Air France hat eine weitere A-380 in Dienst gestellt. Sie ist ebenfalls seit dem 1. September Richtung Asien unterwegs. Air France fliegt nun auf der Route Paris-Tokio mit dem Großraum-Jet und steht damit im unmittelbaren Wettbewerb zum Lufthansa–Angebot. Air France setzt den Jet bereits seit 2009 auf der Route Paris–New York ein. Im Februar diesen Jahres kam Paris–Johannesburg hinzu.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats