Noch keine Erholung in Sicht

-

Air Berlin, Deutschlands zweitgrößte Airline, hat im Oktober mit exakt 2.732.364 Passagieren inklusive der ehemaligen TUIfly-City-Strecken ein leichtes Minus gegenüber dem Vorjahr verkraften müssen.

Auch ein Jahr nach dem Beginn der Wirtschafts- und Finanzkrise Mitte September 2008 ist also eine Erholung noch nicht in Sicht.

Positiv entwickelte sich indes die Auslastung der Flotte. Sie lag im Oktober bei 80,2 Prozent und damit 0,2 Punkte über dem Vorjahr. Im Monatsvergleich wurde die Kapazität um 1,2 Prozent verringert. Der Erlös pro Sitzplatzkilometer sank im Oktober 2009 um 6,13 Eurocent unter dem Vorjahresniveau.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats