Neue Erlösmodelle gesucht

Oliver Graue (Chefredakteur BizTravel), Mathias Warns (HRG), Jörg Martin (Corporate Travel Consulting), Otto Schweisgut (Isaria LCC), Martin Jührs (stellv. Chefredakteur BizTravel)
Christian Wyrwa
Oliver Graue (Chefredakteur BizTravel), Mathias Warns (HRG), Jörg Martin (Corporate Travel Consulting), Otto Schweisgut (Isaria LCC), Martin Jührs (stellv. Chefredakteur BizTravel)

Der Business-Travel-Markt atmet derzeit wieder etwas auf. Dennoch sind die Firmendienste unter Druck. Lösungsmöglichkeiten diskutierten Jörg Martin (CTC Corporate Travel Consulting), Otto Schweisgut (Isaria Lufthansa City Center) und Mathias Warns (HRG) während des Forum Business Travel auf dem fvw Kongress in Köln.

Trotzdem müsse sich im Geschäftsreisebereich etwas tun, um die Erlöse dauerhaft zu steigern. Schweisgut: "Die Bezahlmodelle müssen sich stark verändern, denn die Transaction-Fees können die Komplexität mancher Vorgänge nur sehr schwer abbilden." Auch Jörg Martin von der Beratungsfirma CTC Corporate Travel Consulting ist der Meinung, dass "eine Management- oder Transaction-Fee alleine nicht sinnvoll ist." Wichtiger sei es genau zu schauen, welche Leistungen erbracht werden und diese entsprechend zu honorieren.

Doch genau da liegt nach Ansicht der Business-Travel-Experten das Problem. HRG-Manager Warns: "Heute wird sich nur auf den Aufwand bezogen und nicht auf den Mehrwert, den das Reisebüro bringt." Neue Vergütungsmodelle müssten her. Denkbar seien künftig Standardpakete, so Isaria-Chef Schweisgut. Aber auch die Vergütung dieser sei nicht ganz einfach. "Es muss zwischen Standardleistungen und Mehrwert unterschieden werden", so Schweisgut. HRG-Mann Warns ergänzt: "Das jeweilige Vergütungsmodell muss zur Wahrnehmung des Reisenden passen."

Auf der Suche nach neuen Erlösmodellen sprechen sich die Business-Travel-Experten Martin, Schweisgut und Warns gegen einen Malus für Unternehmen aus, die nicht ein vorher vereinbartes Volumen buchen. Warns: "Das wäre nicht zielführend." Dennoch ist sich Jörg Martin von CTC sicher: "Die Gebühren, die Kunden an die Geschäftsreisebüros zahlen müssen, werden steigen." Aber man werde gemeinsam mit den Unternehmen einen Modus für die Vergütung finden.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats