Mit Ferrari in die Luft gehen

Wenn am Golf etwas Neues entsteht, handelt es sich meist um einen Superlativ. So auch jetzt, mit Ferrari World, dem "größten Indoor-Themenpark der Welt", wie Abu Dhabi stolz verkündet.

So gehört zum Freizeitpark die G-Force, eines der Markenzeichen des Areals, wie die Macher hoffen. Hierzulande würde man dazu Fahrgeschäft sagen, aber es handelt sich eigentlich um ein Katapult, mit dem die Besucher rennwagen-ähnliche Beschleunigungswerte erreichen und 62 Meter in die Höhe gelangen.

Besonderheiten bieten die Achterbahnen. Die Formula Rossa gilt als schnellste weltweit und die Fiorano GT Challenge erlaubt es den Besuchern erstmals, per Achterbahn gegeneinander anzutreten.

Ferrari ist keine Billigmarke, auch nicht in der Welt der Freizeitparks: Die Eintrittspreise beginnen bei 33 Euro für Kinder unter 1,50 Meter. Wer größer ist, muss 45 Euro bezahlen. Premiumtickets für 75 oder 55 Euro sind mit verkürzten Wartezeiten und Erfrischungen in eigenen Lounges verbunden.

Auch wenn es heute schon eine kleine Eröffnungsfeier gibt, so richtig spektakulär soll es im Dezember zugehen. Dann ist die offizielle Eröffnungsfeier geplant.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats