Mit dem Airbus A-380 nach Kanada

PR

Air France hat ein neues Ziel für ihre Airbus A-380-Flotte auserkoren. Ab dem 9. Mai 2011 will die Airline täglich mit dem Riesen-Jet von Paris nach Montreal fliegen.

Noch ist die Fluggesellschaft hier zweimal täglich unterwegs. Künftig wird es nur noch einen A-380-Flug geben. Die Sitzplatz-Kapazität würde gleich bleiben, die Kosten ließen sich aber durch den Einsatz des effizienten Großraumflugzeugs um 20 Prozent reduzieren, teilte Air France mit. Derzeit setzt Air France auf der Route eine Boeing B-777-200 und ein Airbus A-340-300 ein.

Um ihre 60-jährige Präsenz in Frankreich zu feiern, ist Air France am Donnerstag bereits mit einer A-380 in Montreal gelandet. Die Airline bedient von Paris Charles de Gaulle aus neben Montreal auch die kanadischen Metropolen Ottawa via Montreal und Toronto, KLM fliegt von Amsterdam Schiphol nach Calgary und Vancouver.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats