Mehr Fernflüge

British Airways setzt auf vielen Langstrecken Boeing B-777 ein.
PR
British Airways setzt auf vielen Langstrecken Boeing B-777 ein.

British Airways baut das Netz Richtung Japan aus und will künftig Haneda in Tokio anfliegen, das zuvor nur für den Inlandsverkehr geöffnet war. Expandieren will Europas Nummer drei auch auf Routen nach Südamerika.

Am 27. März 2011 will British Airways auch tägliche Direktflüge nach Buenos Aires und Sao Paulo aufnehmen. Zudem plant das Oneworld-Mitglied eine Frequenz-Erhöhung auf der Route nach Barbados von derzeit zehn auf dann zwölf wöchentliche Verbindungen. Antigua wird künftig sechs- statt fünfmal und St. Lucia/Port of Spain täglich statt bisher fünfmal pro Woche bedient.

Auch für ihre neue Verbindung nach Cancun, die erst im November startet, hat BA bereits Pläne. Schon ab Sommer 2011 soll der Service von zwei auf drei Verbindungen pro Woche aufgestockt werden. Zudem wollen die Briten künftig statt fünfmal sechsmal pro Woche zwischen Gatwick und Tampa fliegen. Der Service nach Orlando wird indes reduziert: von neun auf sechs wöchentliche Flüge.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats