Markt wird immer komplexer

David Radcliffe, CEO des Geschäftsreiseanbieters HRG
Christian Stelling
David Radcliffe, CEO des Geschäftsreiseanbieters HRG

Die Anforderungen an die Geschäftsreiseketten werden immer umfangreicher. Für die Anbieter ist dies Chance und Herausforderung zugleich, erläuterte David Radcliffe, CEO von Geschäftsreiseanbieter HRG, auf dem fvw Kongress in Köln.

Relativ gelassen sieht Radcliffe die zunehmende Konzentration in der Airline-Branche. Die, so der HRG-Chef, müsse nicht zu Lasten der Kunden gehen. "Es wird noch genügend Wettbewerb geben", betonte Radcliffe. Dafür sorge schon die Politik, die die Airline-Fusionen eben nur unter bestimmten Bedingungen erlaube. Fluggesellschaften, die sich zusammen schließen, müssten zum Beispiel Flugrechte an wichtigen Airports abgeben. Das würde den Geschäfts- wie den Privatreisenden zu Gute kommen.

Immer wichtiger werde es für Firmenkunden, genaue Daten über ihr Reisevolumen zu haben. Denn: "Qualitative Daten bedeuten Macht, und Macht bedeutet Geld", so Radcliffe.

Als weitere Trends in der Geschäftsreise nannte er den Einsatz mobiler Technologien, Umweltschutz und das Thema Sicherheit auf Reisen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats