Management-Gesellschaft löst sich auf

Wolfgang M. Neumann
PR
Wolfgang M. Neumann

Araballa Starwood Hotels und Resorts wird es nicht mehr geben. Die Schörghuber Unternehmensgruppe zieht sich aus dem Joint-Venture mit Starwood zurück. Wolfgang M. Neumann hat das Unternehmen verlassen.

Die Management-Aufgaben werden direkt von Starwood übernommen. Verbleibende Führungsaufgaben für den Bereich Hotel sollen trotzdem auch künftig in der Arabella Hospitality Group gebündelt werden. Welche das sind, ist bislang unklar.

Sicher ist, dass zwei wichtige Manager das Unternehmen verlassen. Wolfgang M. Neumann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Arabella Hospitality Group und Vorstand der Schörghuber-Gruppe, scheidet aus beiden Unternehmen "aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die künftige Strategie" aus. Arabella-Geschäftsführer Christoph Scherk gibt seinen Posten bei Arabella ebenfalls auf, übernimmt aber künftig andere Aufgaben bei Schörghuber. Welche ist unklar. Die Geschäftsführung der Arabella Hospitality Group obliegt dem bisherigen Area Manager Reinhold Weise, der bereits seit 20 Jahren Führungspositionen im Unternehmen inne hat.

Hintergrund für die Änderung der bisherigen Strategie der Schörghuber-Gruppe ist nach Angaben des Unternehmen eine neue Bilanzierungsrichtlinie namens IFRS 17, nach der ab dem 1. Januar 2013 sämtliche Leasingverhältnisse in der Bilanz ausgewiesen werden müssen. Das würde die Bilanzsumme erhöhen und damit die Eigenkapitalquote verringern. Bis jetzt gelten Leasingverträge als Mietverträge und tauchen nicht als Vermögenswerte in der Bilanz auf.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats