Lufthansa leidet unter Streik

Nur 45.124 Flüge absolvierte die Lufthansa im Februar – 7,4 Prozent weniger als zwölf Monate zuvor.
PR
Nur 45.124 Flüge absolvierte die Lufthansa im Februar – 7,4 Prozent weniger als zwölf Monate zuvor.

Tief in die Verlustzone dürfte der LH-Konzern im Februar geflogen sein. Der Piloten-Streik sorgte für einen Verkehrsrückgang von 7,2 Prozent allein bei Lufthansa Passage.

Umso erfreulicher fielen hingegen die Verkehrszahlen der LH-Tochter Swiss aus. Dort erhöhte sich die Passagierzahl im Monatsvergleich zum Februar 2009 um 11,1 Prozent auf gut eine Million Fluggäste. Zudem verbesserte sich der Sitzladefaktor um fünf Punkte auf 77,2 Prozent. Dabei kamen die Zuwächse insbesondere aus dem Kurzstrecken-Bereich und wurde das Langstrecken-Angebot um drei Prozent reduziert.

Inklusive aller Töchter beförderte der Lufthansa-Konzern im Februar 5,6 Mill. Passagiere. Neben der Swiss rechnet der Kranich-Carrier dabei mittlerweile die Verkehrsergebnisse von Austrian Airlines und British Midland mit ein.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats