Kombitarife mit Air France und KLM

PR

Die Fluggesellschaften Alitalia, Air France und KLM haben ihre enge Kooperation nun auf die Tarife auf internationalen Strecken ausgedehnt.

Reisebüros können somit auf Strecken von und nach Europa die Flüge der drei Airlines miteinander kombinieren. Das heißt, es gibt ein größeres Streckennetz und mehr zeitlich kombinierbare Flüge, die vermarktet werden können. Die Kombinierbarkeit gilt für alle öffentlichen Tarife der drei Airlines auf der Berechnungsbasis Half-Round-Trip. Bislang hat Alitalia keine Kartellfreistellung für die Zusammenarbeit mit Air France-KLM erhalten. Deshalb dürfen die Fluggesellschaften keine gemeinsamen Preise machen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats