KLM stockt die Fernflüge auf

Nach Delhi setzt KLM im Winter die größere Boeing B-777-300 ein.
PR
Nach Delhi setzt KLM im Winter die größere Boeing B-777-300 ein.

Das Drehkreuz Amsterdam erfährt zum Winter einen Schub an neuen Frequenzen. Allein KLM erhöht die Kapazität auf Interkont-Strecken um 6,9 Prozent.

Damit die vielen neuen Fernflüge gut gefüllt sind, setzt die niederländische Airline im Winter auch auf vielen Zubringerflügen ab Deutschland größeres Fluggerät als bisher ein, beispielsweise ab Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover und Köln/Bonn.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats