Klatsche für München

Photodisc

In München ist die Bettensteuer vom Tisch. Die Stadt scheitert mit ihrem Vorhaben vor der Regierung Oberbayern.

Für die Hoteliers in ganz Bayern ist dies eine gute Nachricht. Denn für die Einführung einer Sonderabgabe auf Übernachtungen galt München als Pilotprojekt. Auch für den Hotel- und Gaststätten-Verband (Dehoga) ist die Absage der Regierung in Bayern ein positives Signal. Denn landesweit kämpft der Verband in verschiedenen Städten gegen eine Bettensteuer. In Hamburg legte der Verband am Montag ein Gutachten vor, nach dem die Einführung einer Bettensteuer in der Hansestadt verfassungswidrig wäre.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats