Japanische Städte ins Streckennetz

Airbus A-330 in Zwei-Klassen-Konfiguration setzt Etihad nach Nagoya ein.
PR
Airbus A-330 in Zwei-Klassen-Konfiguration setzt Etihad nach Nagoya ein.

Die in Abu Dhabi beheimatete Etihad Airways expandiert nach Fernost mit Flügen nach Nagoya und Tokio-Narita.

Am 28. März nimmt Etihad Airways zudem Linienflüge nach Tokio-Narita auf. An vier Wochentagen (Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag) verkehrt EY-878 nonstop, am Samtag fliegt EY-876 via Nagoya nach Tokio.

Schon am 1. März beginnt Etihad das Code Sharing mit ANA. Dabei erhalten Flüge der japanischen Airline ab Nagoya nach Chitose und Fukuoka sowie zwischen Tokio und Osaka EY-Flugnummern.

Das Streckennetz von Etihad Airways umfasst mittlerweile 60 Destinationen. Zum Drehkreuz in Abu Dhabi führen aus Deutschland wöchentlich 13 Dienste ab Frankfurt sowie täglich ab München.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats