Investitionen trotz Branchenkrise

PR

Nach der Übernahme des Flugplatzes Frankfurt-Egelsbach und trotz der Flaute im Geschäftsreise-Segment will der Business-Jet Anbieter Netjets weiter investieren.

Den Flugplatz Egelsbach hatte Netjets im März 2009 zu 80 Prozent übernommen, Anteile halten auch die Gemeinden Egelsbach (elf Prozent) und Langen (neun Prozent). "Dank der langfristigen Investitionsstrategie von Netjets Europe wird sich der Flugplatz zu einem modernen Flughafen für die allgemeine Luftfahrt und den Geschäftsflugverkehr entwickeln", sagt Mark Wilson, Mitglied der Geschäftsführung der HFG und Chief Operating Officer bei Netjets Europe. "In den nächsten fünf Jahren rechnen wir in Egelsbach mit Investitionen in Höhe von 20 Mill. bis 30 Mill. Euro." Nach der bereits abgeschlossenen Ausbesserung des Vorfeldes planen die beiden Partner nun unter anderem die Installation eines instrumenten-gestützten Landesystems und die damit verbundene Verlängerung der Landebahn.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats