Intercontinental bleibt doch

PR

Vor zwei Monaten hat Intercontinental das Ende seiner Management-Zeit im Haus an der Außenalster angekündigt. Jetzt erfolgt die Kehrtwende.

Man habe sich mit den Eigentümern auf einen neuen Management-Vertrag geeinigt – mit 20 Jahren Laufzeit.

In der Zwischenzeit war darüber spekuliert worden, ob Accor das Gebäude übernimmt. Denn Accor ist bereits Pächter der Immobilie. Aus Unternehmenskreisen war zu hören, dass Accor prüfe, ob man aus dem Hotel eins der Marke Pullman machen könnte. Mit dieser Vier-Sterne-Marke ist Accor bis dato nicht in Hamburg vertreten.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats