Im Winter mehr Deutschland-Flüge

Aer Lingus betreibt ein junge Flotte von 44 Airbus-Jets, darunter auch solche A-321.
PR
Aer Lingus betreibt ein junge Flotte von 44 Airbus-Jets, darunter auch solche A-321.

Der irische National Carrier weitet das Angebot zwischen seinem Heimatland und Deutschland aus. Hamburg wird zum Ganzjahresziel.

Gleich elf zusätzliche Deutschland-Frequenzen bietet Aer Lingus während der am 31. Oktober beginnenden Winterflugperiode verglichen mit dem Vorwinter. Neu sind dabei auch zwei Zusatzflüge ab Berlin-Schönefeld nach Dublin – immer mittwochs und freitags. Frankfurt erhält ebenfalls zwei zusätzliche Dienste und kommt damit auf insgesamt 13 Frequenzen pro Woche. Ab München bedient Aer Lingus zudem im Winter Cork an anderen Flugtagen: montags, freitags und sonntags.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats