Im Privatjet zur neuen Nase

PR

Der Business-Jet-Anbieter Air Partner sieht im Gesundheitstourismus ein lukratives Geschäftsfeld. Vor allem der Zuwachs aus Russland biete viel Potenzial.

Zur Nasen-Operation in die USA, zur Zahnbehandlung nach Ungarn oder zum Augenlasern in die Türkei: Der Business-Jet-Anbieter Air Partner will sich stärker dem Geschäftsfeld Gesundheitstourismus annehmen. Das Unternehmen macht ein großes Potenzial für Privatflüge zu Operationen aus. Gerade Russland sei trotz Finanzkrise mit einem Zuwachs von fünf Prozent im Monat ein interessanter Markt im Gesundheitstourismus, schätzt Air Partner. Nach starken Einbußen im Incentive- und Meeting-Geschäft sind Jet-Betreiber darauf angewiesen, neue Geschäftsfelder und Kunden-Segmente zu erschließen. Air Partner ist der Umgang mit Kranken nicht ganz fremd. Seit Jahren organisiert der Anbieter Rettungseinsätze und Notfallflüge.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats