Idealer Hub für den Nahen Osten

-

Der Airport in Larnaca verfügt seit dieser Woche über ein neues Terminal. Als erste dürfen Cyprus Airways und Easyjet das neue Gebäude nutzen. Ab 17. November ziehen dann sämtliche Carrier um.

Maria Lettl-Schröder

Passagieren und Personal forderte Larnacas Flughafen bisher manche Geduldsprobe ab. In der Hochsaison waren Einbußen beim Service-Standard nicht immer zu vermeiden. Denn das alte Flughafen-Terminal war überlastet. Auf eine rechnerische Kapazität von bis zu 3,2 Mill. Passagiere im Jahr ausgelegt, wurden 2008 jedoch 5,5 Mill. Passagiere abgefertigt.

National Carrier Cyprus Airways will nicht nur den Kunden nach und von Zypern mehr Service bieten. Thomas Müller, Deutschland-Chef der Airline, sieht Larnaca als internationales Drehkreuz für den Nahen Osten: "Wir wollen uns verstärkt um Umsteigeverkehr in den Nahen und Mittleren Osten bemühen." Zudem stehe ein Flottenausbau an, so Müller.

Zyperns zweiter Flughafen in Pafos wurde bereits vor einem Jahr mit einem neuen Terminal deutlich aufgewertet. In Pafos wurden 2008 insgesamt 1,7 Mill. Passagiere abgefertigt.

Eigentlich war der alte Flughafen in Larnaca ein Provisiorium. Bis zum Einmarsch türkischer Truppen 1974 befand sich Zyperns wichtigster Flughafen in Nicosia. Nach der Teilung des Landes wurde in Windeseile ein Ersatz-Airport auf der englischen Luftwaffenbasis Larnacas hochgezogen. Es sollte ein Provisorium sein, doch je länger die Teilung anhielt, umso mehr platzte der Flughafen aus allen Nähten.

Ein längerfristiges Nutzungskonzept für das alte Terminal in Larnaca gibt es noch nicht. Vorläufig wird hier noch der Geschäftsreise- und Regierungsverkehr abgewickelt.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats