Hohes Wachstum statt Flaute

-

Die LH-Beteiligung Sun Express spürt von der Wirtschaftsflaute nur wenig. Ihre Passagierzahlen steigen auf jeden Fall kräftig: eigenen Angaben zufolge um 29 Prozent in den ersten neun Monaten des Jahres.

Das starke Wachstum generierte Sun Express insbesondere am Flughafen Istanbul-SAW (Sabiha Gökcen Airport), den die Airline als drittes Drehkreuz aufbaut. Mittlerweile fliegen den Airport auch Pegasus und Turkish Airlines an. Sun Express verdreifachte dort die Zahl der internationalen Passagiere, die Zahl der inländischen Gäste stieg um 150 Prozent.

Das Wachstum dort soll weiter gehen. Sun Express bietet zum Winterflugplan sieben neue Ziele an: ab dem Wochenende geht es vom vom asiatischen Teil Istanbuls aus nonstop auch nach Dortmund, Düsseldorf, Hamburg, Nürnberg und Zürich. Im Inlandsverkehr kommen ab Istanbul-SAW die Städte Hatay und Mardin im Südosten des Landes hinzu.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats