Größeres Asien-Angebot

-

Künftig fliegt Emirates häufiger nach Bangkok, Jakarta, Manila und Sydney als Reaktion auf steigende Nachfrage aus Tourismus und Wirtschaft.

Manila, das im Augenblick zwölf Mal pro Woche ab Dubai bedient wird, steht mit zwei zusätzlichen Umläufen im Flugplan, Jakarta mit einem weiteren Dienst pro Woche.

Ab Ende Januar wird Emirates dann insgeamt 187 wöchentliche Verbindungen in die asiatisch-pazifische Region anbieten. "Von den zusätzlichen Flügen profitieren auch unsere Fluggäste aus Deutschland. Von unseren vier deutschen Abflughäfen bieten sich dann noch mehr Möglichkeiten, schnell und komfortabel über Dubai nach Asien und Australien zu fliegen", sagt Volker Greiner, Emirates-Verkaufsleiter Deutschland.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats